Produkte
Menu
0EUR
Zwichensumme0,00 EUR
Zur Kasse gehen
Lieferung: 2-4 tageIhre Bestellung wird noch am selben Tag für Einkäufe versendet 14:45
Günstiger Versandvon 3,65
Kundendienst00 49 30 21 782 619

Blasenschwäche und Inkontinenz bei Kindern

Es ist nicht selten, dass Kinder, obwohl sie eigentlich schon trocken sein sollten, manchmal noch in die Hose machen. Wenn keine gesundheitliche Ursache für die Blasenschwäche besteht, spricht man bei Inkontinenz bei Kindern auch von Enuresis. 

Inkontinenz ist nicht nur ein Problem für die Eltern, sie kann für Kinder eine größere psychische Belastung darstellen als man denkt. Besonders in der Schule wird die kindliche Inkontinenz zu einem großen Problem, denn sie geht oft mit Hänseleien einher. Die schwere der Blasenschwäche kann hier von Kind zu Kind sehr unterschiedlich sein. Bei manchen landen nur einige Tropfen in der Unterwäsche, bei anderen dreht es sich aber um sichtbare Mengen an Flüssigkeit. In jedem Fall sollte dem Kind geholfen werden, denn selbst ein wenig Urin in der Unterwäsche kann sehr unangenehm sein.

Handelt es sich um anhaltende Inkontinenz, die sogar bis in die Pubertät andauert, so sollten Eltern ärztlichen Rat heranziehen. Es gibt viele Gründe für eine schwache Blase bei Kindern, einige davon sind gesundheitlicher Natur und können durch ärztliche Behandlung, zum Beispiel durch den Einsatz von Medikamenten, gelindert oder behoben werden. 

Die Produkte für Kinder von Dry & Cool wurden mit dem Ziel entworfen, Kindern und Jugendlichen das Leben mit Inkontinenz zu erleichtern und ihre Lebensqualität zu verbessern. In unserem Sortiment finden Sie Produkte für Tagesinkontinenz, wie zum Beispiel Inkontinenz-Slips, die kleinere Ungeschicke auffangen können und Unterwäsche für Bettnässer, die größere Mengen an Flüssigkeiten halten kann.

 

Wie viele Kinder leiden unter Inkontinenz oder Blasenschwäche?

Ein Kind leidet unter Urininkontinenz, wenn es mindestens einmal pro Woche mindestens einen Milliliter Urin verliert und älter als 5 Jahre ist. Bei etwa 10% aller Kinder im Vorschulalter kommt es schon mal vor, dass einige Urintropfen in der Hose landen oder sie sich in die Hose machen. Glücklicherweise ist dies für die meisten Kinder nur ein zeitweiliges Problem, dem sie entwachsen können. Wir als Eltern können viel tun, um diesen Prozess zu beschleunigen damit unsere Kinder nicht unnötig lange unter Inkontinenz leiden müssen. In erster Linie ist es aber wichtig die Ursachen der Inkontinenz zu kennen. 

 

Die Ursache von Tagesinkontinenz bei Kindern

Früher wurde oft vermutet, dass sich Kinder aufgrund von psychischen Problemen einnässen. Erstaunlicherweise ist dies aber eher selten der Fall. Oftmals kann man Tagesinkontinenz bei Kindern auf die folgenden Ursachen zurückführen:

- Verstopfung,
- eine überaktive Blase oder
- Harnwegsinfekte

Einige Kinder leiden an sogenannter "Lach-Inkontinenz" (Giggle-Inkontinenz), bei der sie sich im buchstäblichen Sinne vor Lachen in die Hose machen. Bei der Lach-Inkontinenz verlieren Kinder meist tröpfchenweise Urin.
Wenn es sich nur um eine schwache Blase bei Kindern handelt, können sie ihrem Problem durch Beckenbodentraining beikommen. Dies ist vor allem angeraten, wenn Ihr Kind zum Beispiel in die Hose macht während es spielt oder andere Aktivitäten verfolgt.

 

Wie kann Ihr Kind lernen die Blase zu kontrollieren?  

Was hilft aber wirklich bei Inkontinenz? Glücklicherweise kann man viel tun, um das ungewollte Urinieren zu kontrollieren: Ist Verstopfung die Ursache, so kann man diesem Problem durch ballaststoffreiche Kost und eine erhöhte Flüssigkeitseinnahme beikommen und eventuell einen Teil der Milch die das Kind täglich trinkt durch Wasser ersetzen. Alles im Allem ist es wichtig, dass Ihr Kind genug Flüssigkeit zu sich nimmt, da die Blase Flüssigkeit benötigt um richtig zu Funktionieren. Es ist auch eine gute Idee, das Kind während des Urinierens auf der Toilette sitzen zu lassen, so dass die Blase vollständig entleert werden kann. Fällt es Ihrem Kind schwer, die Blase zu entleeren, kann man auch das Kind zweimal urinieren lassen – d.h. lassen Sie Ihr Kind das erste Mal urinieren und bringen sie es nach ein paar Minuten nochmal zur Toilette, um ein zweites Mal zu urinieren. Kinder sollten in aller Ruhe aufs Klo gehen können und sollten nicht angetrieben werden. 

Eine Inkontinenz-Uhr als Hilfsmittel, die jede zweite oder dritte Stunde vibriert, kann dem Kind zur guten Toilettenroutine verhelfen. Auf diese Weise wird das Kind an das Aufs-Klo-gehen erinnert und hat somit mehr Kontrolle. Es gibt auch Apps fürs Handy, die bei Jugendlichen mit Inkontinenz in der Pubertät eingesetzt werden können. Bei einigen Kindern und Jugendlichen haben auch schon homöopathische Mittel geholfen. 

 

Die medizinische Behandlung von Inkontinenz

Bei Tagesinkontinenz ist eine Behandlung mit antidiuretischen Hormonen nicht wirksam, diese werden typischerweise bei Nachtinkontinenz angewendet. 

Ein konkreter Behandlungsverlauf durchläuft normalerweise die folgenden drei Phasen:
  1. Über drei Tage wird die Flüssigkeitseinnahme sowie das Wasserlassen des Kindes dokumentiert. Dies macht die Trink- und Urinmengen messbar. So kann festgestellt werden, ob die Blase des Kindes die für sein Alter normalen Mengen an Flüssigkeit fassen kann.
  2. Bei der Funktionsuntersuchung der Blase wird untersucht, wie die Blase arbeitet. Ein Blasenscan untersucht, ob sich die Blase vollständig entleert.
  3. Der Urin wird nach Zuckergehalt und Bakterien untersucht – hier kann auch eine medizinische Behandlung eingeleitet werden. 
Leidet Ihr Kind auch Stuhlinkontinenz, sollte dies zuerst behandelt werden.   



Inkontinenz-Unterhosen unterstützen Ihr Kind mit Blasenschwäche

Eine Besserung der Inkontinenz kommt leider in den seltensten Fällen über Nacht. Es ist somit angeraten, nach Hilfsmitteln für die Übergangszeit zu suchen. Die Inkontinenz-Unterhosen von Dry & Cool wurden entwickelt, um Kindern, die an Inkontinenz leiden, das Leben zu erleichtern.


Eindecken Sie unsere Inkontinenz-Slips für Mädchen hier

Eindecken Sie unsere Inkontinenz-Unterhosen für Jungen hier
  
Kinder und Inkontinenz  

KINDER UND INKONTINENZ - DEFINITION:

Definition der Urininkontinenz bei Kindern:

- Verlust von mindestens 1 ml Urin,

- Mindestens 1 Mal pro Woche,

- Bei Kindern älter als 5 Jahre    


KINDER UND INKONTINENZ - FAKTEN:

- Die Blasengröße eines 6-jährigen Kindes ist 150-200 ml

- Ein Kind uriniert normalerweise jede 3.-4. Stunde

- Ein Kind soll zwischen 1 - 1 1/2 Liter pro Tag trinken



KINDER UND INKONTINENZ - NÜTZLICHE LINKS:



Bitte sehen unsere Inkontinenz-Slips für Mädchen hier

Bitte sehen unsere Inkontinenz-Unterhosen für Jungen hier

Inkontinenz Unterhosen für Jungen



Bitte sehen unsere Vibrationsuhren hier

Vibrationsuhren
Shopdesign: Bewise