LIEFERUNG: 2-4 TAGES  

Männer und Inkontinenz

“Etwa 5 % aller Männer über 20 Jahre leiden an Inkontinenz. Das Problem kommt in allen Altersgruppen vor, aber das Problem ist am verbreitetsten unter Männern über 50 Jahre.
Obwohl Inkontinenz glücklicherweise keine tödliche Krankheit ist, kann sie jedoch einen negativen Einfluss auf Ihre Lebensqualität haben. Ein unkontrollierbarer Urindrang kann außer Ihren eigenen vier Wänden sehr problematisch sein, da eine Toilette nicht immer erreichbar ist. Deshalb blieben viele zu Hause statt an sozialen Aktivitäten teilzunehmen. Für die meisten muss es nicht so sein – es ist möglich, die Inkontinenz loszuwerden.
 
Typen bei Harninkontinenz bei Männer
Die gewöhnlichsten Harninkontinenz-Typen bei Männern sind Belastungsinkontinenz und Dranginkontinenz. Bei Belastungs- inkontinenz kann man bei Anstrengungen sein Wasser nicht halten, z.B. beim Laufen, Hüpfen, Heben, Niesen oder Husten. Dranginkontinenz kommt durch einen plötzlichen heftigen Harndrang zum Ausdruck, und wenn eine Toilette nicht in unmittelbarer Nähe ist, kann es zu unfreiwilligen Harnverlust kommen.
In der Literatur über Inkontinenz bei Männern wird den Begriff ”Nachtropfen“ auch oft erwähnt. Nachtropfen ist darauf zurückzuführen, dass die Harnröhre beim Wasserlassen nicht völlig entleert wird. Somit steckt Harn in der Harnröhre, der bei Stellungswechsel auslaufen wird. Leiden Sie an Nachtropfen, kann Beckenbodentraining für 75 % der Fälle hilfreich sein.
 
Ursachen der Harninkontinenz bei Männern
Die Ursachen der Inkontinenz können vergrößerte Prostata, Harnwegsinfekte, Nachwirkungen chirurgischer Eingriffe, Übergewicht, schwachen Schließmuskel oder Prostatakrebs sein. Inkontinenz kann auch auf Krankheiten des Nervensystems, z.B. Alzheimers oder Demenz zurückzuführen sein.
Je älter man wird, desto höher wird das Risiko vergrößerter Prostata. Die Prostatadrüse liegt gerade unter der Blase und kann die Harnpassage beim Wasserlassen hindern. Somit wird die Blase nicht völlig entleert, was stetiges Tropfen verursacht.

Durch Prostataoperationen können die Muskeln des Beckenbodens so geschwächt werden, dass das Wasserhalten bei physischer Aktivität erschwert wird. Prostataoperationen werden typischerweise bei Prostatakrebs ausgeführt, mit dem etwa 3.700 dänischen Männern jährlich diagnostiziert werden. Von denen werden etwa 30 % Inkontinenzprobleme erleben (Die dänische Kontinenzgesellschaft, in der Zeitschrift K-Nyt Nr. 13, 2013).
Ungeachtet der Ursache gibt es verschiedene Behandlungs- möglichkeiten, denn nicht nur eine Operation kann Abhilfe schaffen.
 
Behandlungsmöglichkeiten
Im Allgemeinen gibt es 4 Maßnahmen, die Inkontinenz abhelfen oder entfernen können: Operation, Medikamente, Becken- bodentraining und Lebensstiländerungen. In Bezug auf das Letztgenannte kann Gewichtsverlust hilfreich sein, wenn man übergewichtig ist. Wenn man raucht, kann eine Reduktion des Tabakverbrauchs hilfreich sein. Außerdem sollte man nicht mehr als 1½ Liter täglich trinken.

Beckenbodentraining wird meistens mit Frauen verbunden, aber Männer können auch aus Beckenbodentraining Nutzen ziehen, insbesondere wenn sie an Inkontinenz oder Potenzproblemen leiden. Aber wie kann man seinen Beckenboden trainieren? Er ist ja nicht gerade ein sichtbarer und leicht erreichbarer Muskel. Um es kurz zu sagen, soll man sich auf seinen Mastdarm konzentrieren und sich vorstellen, dass man einen Pups für 8-10 Sekunden hält. Viele werden einen spürbaren Effekt erleben, wenn die diese Kneifübungen jeden Tag für 8-12 Wochen ausführen.

Für ein wirkungsvolles Beckenbodentraining muss es täglich durchgeführt werden. Deshalb muss das Beckenbodentraining zur Gewohnheit gemacht werden. Glücklicherweise ist es nie zu spät, mit dem Beckenbodentraining anzufangen.
Fällt es Ihnen schwer, mit dem Training anzufangen und die Übungen richtig auszuführen, werden Kurse angeboten.
Es ist wichtig, dass Sie zum Arzt gehen, so dass er die richtige Diagnose stellen kann, die die genaue Form Ihrer Inkontinenz klarlegen wird. Danach kann die richtige Behandlung eingeleitet werden. Für die Stellung der Diagnose ist ein Flüssigkeits- und Wasserlassen-Schema auszufüllen, und eine Untersuchung des Harns in Bezug auf Infektion, Glukose, Protein und Blut durchzuführen. Wenn erforderlich, werden Sie an einen Facharzt/Urologen überwiesen. Wenn Sie das Problem mit Ihrem Arzt besprochen haben, müssen Sie klarmachen, dass Sie dazu Hilfe benötigen.
 
Möchten Sie Ihre Sorge minimieren, inwieweit ein Unfall für andere sichtbar wird, können schicke und diskrete Inkontinenz-Unterhosen von Dry & Cool hilfreich sein.

 
Männer und Inkontinenz

Beckenbodenübungen

Für Nachtropfen besonders geeignet
 
Das Übungsprogramm ist morgens und abends für mindestens 3 Monate auszuführen.
Man trainiert liegend, sitzend und stehend und führt 3 Kneifübungen in jeder Position aus. Für max. 10 Sekunden halten und mit einer Pause von max. 10 Sekunden. So stark wie möglich kneifen. Die untersten Bauchmuskeln müssen auch arbeiten, und somit erleben Sie ein deutliches Zurückziehen Ihres Penis sowie ein Heben Ihres Hodensacks. Das Kneifen muss beim Mastdarm anfangen und nach vorne gehen. Den Kniff so fest wie möglich halten und dies ohne Aktivierung der oberen Bauchmuskeln, der Muskeln der Pobacken oder des inneren Oberschenkels.
 
ÜBUNG 1 – LIEGEND
Auf dem Rücken mit gestreckten Beinen liegen. Im Beckenboden zusammenkneifen, und Sie werden das Schließen Ihres Mastdarms spüren. Den Kniff/die Schließung für höchstens 1-8 Sekunden halten und danach loslassen.
Die Länge der Kniffe und die Zahl der Kniffe (höchstens 30) hängen von die Leistungsfähigkeit Ihres Beckenbodens ab. Sie müssen Ihrem Körper zuhören und mit den Übungen aufhören, wenn der Beckenboden nicht ohne Aktivierung anderer Muskeln arbeiten kann. Vergessen Sie nicht die Pausen. Sie sind genauso wichtig wie die Übungen. Hier müssen sich die Muskeln entspannen und wieder klar werden.
 
ÜBUNG 2 – SITZEND
Setzen Sie sich auf einen Esszimmerstuhl. Im Beckenboden zusammenkneifen, und spüren Sie eine Schließung des Mastdarms. Ihren Bauch beobachten, - beim Kneifen darf er sich NICHT einziehen. Der Bauch darf sich nur in gleichem Maße wie dem Atem bewegen, der während der Übungen natürlich nicht angehalten wird. Die Schließung für höchstens 1-8 Sekunden halten. Loslassen und eine doppelt so lange Pause machen. 10-mal wiederholen – höchstens 30-mal.
 
ÜBUNG 3 – STEHEND
Mit leicht gespreizten Beinen stehen. Im Beckenboden zusammenkneifen, und spüren Sie eine Schließung des Mastdarms. Den Bauch beobachten, - beim Kneifen darf er sich NICHT einziehen. Der Bauch darf sich nur in gleichem Maße wie dem Atem bewegen, der während der Übungen ganz normal sein soll. Die Schließung für 1-8 Sekunden halten. Loslassen und eine doppelt so lange Pause machen. 10-mal wiederholen – höchstens 30-mal.
 
QUELLE: Die dänische Kontinenzgesellschaft 


Links

Harninkontinenz bei Männer

Symptome des Harninkontinenz

Beckenbodentraining für Männer

Selbsttest für Männer

Deutsche Kontinenz Geselschaft



Sehen unsere Inkontinenz-Unterhosen für Männer hier
Blebukser Børneinkontinens Inkontinens Inkontinens mænd Urininkontinens